"Völkerschauen - ein bizarres Showgeschäft im 19. und 20. Jahrhundert" Gast im Podcast: Mathias Hack, Wiss. Mitarbeiter Universität Leipzig Ein.Blick _ Der Podcast der Bürgerrecht.Akademie Leipzig

zurück

https://www.buergerrecht-akademie.de/podcast

Freitag, 18. Dezember 2020 18:00–20:00 Uhr

Kursnummer X10608Z
Dozenten Beate Tischer
Beatrix Stark
Eva Riemer
Nadine Rangosch
erster Termin Freitag, 18.12.2020
letzter Termin Freitag, 31.12.2021
Entgelt 0 €
Ort

Online

Spuren des Kolonialismus in Leipzig - Wie weiter damit umgehen?


Mit Mathias Hack sind Beatrix Stark und Beate Tischer auf einem Streifzug durch das Leipzig des 19. und 20. Jahrhunderts. Sie sprechen über das Anliegen der Arbeitsgruppe Postkolonial, die Spuren des Kolonialismus in Leipzig sichtbar zu machen und aufzuarbeiten.

Das Gespräch macht deutlich, dass es nicht um den erhobenen Zeigefinger geht, sondern um Einordnung in die historische Zeit und um Wiedergutmachung


Themen des Gesprächs:

• Völkerschauen - warum waren sie so beliebt?
• Wie sollten wir mit den Kulturgütern in unseren Museen umgehen?
• Das Kulturgut-Gesetz und die mögliche Rückgabe von Kulturgütern
• Erinnerungs- und Gedenkkultur: Denkmale und Straßennamen - welchen Namen tragen sie?

Hier können Sie die Podcast-Folge hören: Episode 8 anhören

nach oben
© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG