Vorsorge für Krankheit und Alter: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, gerichtliche Betreuung:

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Dienstag, 14. Januar 2020 10:00–12:15 Uhr

Kursnummer U71150G
Dozentin Swaantje Schlittgen
Datum Dienstag, 14.01.2020 10:00–12:15 Uhr
Entgelt 11,00 EUR
Ort

Jugend- und Altenhilfeverein e. V.
Binzer Straße 13
04207 Leipzig

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Situationen, in denen Menschen unvermittelt hilfebedürftig werden, sind altersunabhängig. Unfall, Krankheit oder der normale Alterungsprozess bringen Lebensphasen mit sich, in denen Menschen nicht mehr über ihre medizinische Behandlung, Geldausgaben oder Wohnung entscheiden können. Damit Angehörige, Ärzte und Gerichte in Ihrem Sinne handeln, müssen Regelungswünsche des Betroffenen vorliegen. Neben den rechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung einer Vollmacht, einer Patientenverfügung und zur Durchführung eines Betreuungsverfahrens, wird die neuere Rechtsprechung besprochen. Nach neueren Entscheidungen des Bundesgerichtshofs, die sich mit dem Verhältnis der Patientenverfügung zur Vorsorgevollmacht und mit den textlichen Anforderungen an Vollmacht und Patientenverfügung beschäftigen, besteht Überprüfungsbedarf für bereits bestehende Verfügungen.

Weitere Hinweise

Bitte mitbringen: Schreibzeug

Swaantje Schlittgen Rechtsanwältin

Im Rahmen meiner ersten Stelle gehörte es zu meinen Aufgaben, Vortragsangebote für meine damalige Kanzlei durchzuführen. So machte ich mich im Jahr 1995...

nach oben
© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG