Dr. oec. Günter Hempel Dipl.-Staatswiss.

Volkshochschule ist ein Ort der Vielfalt, der Toleranz, der Demokratie. Diesen Gedanken fühlt sich Freimaurerei, die "Königliche Kunst", seit über 300 Jahren verpflichtet. Was liegt näher, als in der Volkshochschule über die weitgehend unbekannten Sichtweisen eines Bruderbundes, dessen Spuren sich in der Geschichte verlieren, zu disputieren? Freimaurer Goethe: "Was ist herrlicher als Gold? Das Licht. Was ist erquicklicher als Licht? Das Gespräch".
Das erfreuliche Interesse hat die "Weltbruderkette" zu einer etablierten Veranstaltungsreihe zwischen Löhrstraße und Völkerschlachtdenkmal werden lassen. Das ist wenig erstaunlich, sieht sich die "Schule des Lautdenkens und des Sehens" doch beständig von verwegenen Spekulationen umwoben. Andererseits entbehrt die diskrete Thematik keinesfalls einer gewissen Brisanz. Freude bereitet es, aus dem Gedankenaustausch mit den Teilnehmern neue Anregungen und Inspirationen für den eigenen Erkenntnishorizont zu empfangen. Hörer und Dozent, Thema und Hobby treffen sich im Disput.
Kurzum: die Gespräche in der Volkshochschule widerspiegeln das jahrhundertealte Anliegen der "Brüder im freien Geist des Ungehorsams", "wahre Freundschaft unter Menschen zu stiften, die einander sonst ständig fremd geblieben wären".

Kurse des Dozenten

Was? Wann?
Die "schrecklichen" Brüder: Leipzigs Freimaurer und Logen Fr., 05.04.2019
Die Bruderschaft der Freimaurer - Eine Verschwörung zum Guten Fr., 05.04.2019
Schau in dich - Vom Nikolaikirchhof zum "Goldenen Schiff" / Rundgang I Sa., 06.04.2019
Schau um dich - Rund um den Promenadenring zum Nikolaikirchhof / Rundgang II Fr., 12.04.2019

nach oben
© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG