Bürgerrecht.Akademie im Januar Das Grundrecht auf Religionsfreiheit und der Unterricht der Konfessionen

zurück



Dieser Kurs ist beendet.

ab 20. Januar 2020 um 18:30 Uhr (2x)

Kursnummer V10310Z
Dozenten Ahmed Ali
Prof. Dr. Frank Lütze
erster Termin Montag, 20.01.2020 18:30–21:00 Uhr
letzter Termin Mittwoch, 22.01.2020 18:30–21:00 Uhr
20.1., 18.30 Uhr, Volkshochschule, Löhrstr. 3-7
22.1., 18.30 Uhr, Institut für Religionspädagogik, Martin-Luther-Ring 3, Seminarraum 1, I. OG
Entgelt 0 €
Ort

Volkshochschule; Aula (301)
Löhrstraße 3-7
04105 Leipzig
Raum 301


Downloads Flyer

Kursort

Kurs weiterempfehlen


Artikel 7,1 und 7,3 Grundgesetz
Die Religionsfreiheit gehört zum Grundgerüst des demokratischen Verfassungsstaates: Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und des Bekenntnisses sind unverletzlich.
Jeder Person muss es möglich sein, einer Religionsgemeinschaft angehören zu dürfen, sofern diese nicht zu Gewalt und Rechtsbruch aufruft. Niemand darf zu einer religiösen Handlung gezwungen werden.
Wie nun aber steht der der Religionsunterricht als ordentliches Lehrfach der Konfessionen zu diesem Grundrecht? In vielen Familien wird darüber diskutiert, ob nun Ethik- oder Religionsunterricht besucht werden soll. Und wieder andere fordern einen Islamunterricht. An zwei Abenden gehen wir diesen Fragen nach und kommen mit Expert/-innen und im Praxistest ins Gespräch darüber, wie Religionsunterricht heute gestaltet sein sollte.

Kurstermine

Dieser Kurs ist bereits gelaufen. Termine einblenden.
# Datum Ort
1. Mo., 20.01.2020 18:30–21:00 Uhr Volkshochschule, Löhrstraße 3 - 7
2. Mi., 22.01.2020 18:30–21:00 Uhr Volkshochschule; Aula (301)

nach oben
© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG