Kunst und Justiz im Bundesverwaltungsgericht / Führung und Konzert mit dem Ensemble Passo Leipzig Berlin

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Nur noch wenige Plätze frei!

Mittwoch, 04. September 2019 18:00–21:00 Uhr

Kursnummer U13516Z
Dozent Bundesverwaltungsgericht e. V.
Datum Mittwoch, 04.09.2019 18:00–21:00 Uhr
Gebühr 17,00 EUR
Ort Treff: BVG, Hauptportal, Simsonplatz

Kurs weiterempfehlen


Das im September 2005 gegründete Ensemble Leipzig-Berlin spannt einen Klangbogen zwischen den beiden Musikresidenzen und knüpft damit an eine alte Tradition des musikalischen Austauschs an, die auch während Deutschlands Teilung nie unterbrochen war. Dem Ensemble gehören drei Mitglieder der Leipziger Musikerfamilie Timm an - Jürnjakob Timm (1. Solocellist des Gewandhausorchesters), Thomas Timm (1. Stimmführer der zweiten Violinen der Berliner Philharmoniker) und Andreas Timm (stellv. Solocellist des Berliner Sinfonieorchesters) - sowie die Mitglieder der Berliner Philharmoniker Wilfried Strehle (Solo-Bratscher), Matthew Hunter (Viola) und Simon Bernardini (Violine).
Es werden gespielt: Anton Bruckner: Streichquintett F-Dur, WAB 112 und Johannes Brahms: Streichquintett F-Dur, op. 88

Weitere Hinweise

Die Eintrittskarte ist bereits im Entgelt enthalten. Letzter Rücktritt: 10.8.19.

Bundesverwaltungsgericht e. V. Dozentin


nach oben
© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG