Jüdisches Leben in Leipzig Gast im Podcast: Dr. Kerstin Plowinski, Geschäftsführerin der Carlebach Stiftung Ein.Blick _ Der Podcast der Bürgerrecht.Akademie

zurück



https://www.buergerrecht-akademie.de/podcast

Freitag, 11. Juni 2021 14:00–16:00 Uhr

Kursnummer Y10622Z
Dozenten Beate Tischer
Beatrix Stark
Eva Riemer
Nadine Rangosch
erster Termin Freitag, 11.06.2021
letzter Termin Freitag, 31.12.2021
Entgelt 0 €
Ort

Online

Kurs weiterempfehlen


Jüdische Menschen prägten und prägen Leipzig.
Im Gespräch, das Beatrix Stark und Beate Tischer mit Kerstin Plowinski führten, spielten folgende Themen eine Rolle



• Seit wann lebten Juden in Leipzig?
• Das Aufblühen der Jüdischen Gemeinde zu Beginn des 20. Jahrhunderts
• Leipzig als sechstgrößte jüdische Gemeinde Deutschlands
• Von "Pelzjuden" und "Ostjuden"
• Die Shoah
• Jüdisches Leben in der DDR
• Der Neubeginn nach 1990 - Zuzug der "Kontingent-Juden"
• Die Arbeit der Ephraim-Carlebach-Stiftung
• Nachklang: Empfehlungen zur Jüdischen Woche 2021 (27.6. - 4.7.)



Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden. (GG 3,3)




Hier können Sie die Podcast-Folge hören: Episode 17 anhören


nach oben
© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG