Ärger regulieren können

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Dienstag, 29. September 2020 17:00–20:30 Uhr

Kursnummer W16324B
Dozentin Dr. Ines Schwarz-Görner
Datum Dienstag, 29.09.2020 17:00–20:30 Uhr

Pausen nach Absprache

Entgelt 20,00 EUR
Ort

Volkshochschule; 502
Löhrstraße 3-7
04105 Leipzig
Raum 502

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Kinder ärgern sich häufig über Situationen, in denen sie gestoppt oder begrenzt werden, in denen sie Enttäuschungen erleben, sich ausgeschlossen und benachteiligt fühlen. Bereits, aus erwachsener Sicht, geringe Anlässe können heftigen Ärger hervorrufen, der das Kind ganz einnimmt. Das Aushalten und Regulieren solcher Gefühle muss erst gelernt werden und braucht unsere Hilfe. Sind wir dafür gute Vorbilder? Trauen wir uns, den Ärger der Kinder zu begleiten, oder erwarten wir, dass sie dies allein tun? Erwachsene sollten Auslöser für belastende Gefühle beim Kind erkennen und dem Kind hilfreiche Strategien zum Umgang damit vermitteln. Dabei sind Denkfehler des Kindes (z.B. Katastrophendenken) zu bemerken und aufzulösen.

Dr. Ines Schwarz-Görner Dipl.-Psychologin


nach oben
© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG