Provenienzforschung - was steht in unseren Museen Gast im Podcast: Thomas T. Müller, Präsident des Museumsverbands Thüringen Ein.Blick _ Der Podcast der Bürgerrecht.Akademie

zurück

Jetzt entgeltfrei buchen
Dieser Kurs ist buchbar!

ab 11. April 2022 1 x 16:30 Uhr, 1 x 00:00 Uhr

Kursnummer B106008O
Dozenten Beate Tischer
Beatrix Stark
Eva Riemer
Nadine Rangosch
erster Termin Montag, 11.04.2022 16:30–19:30 Uhr
letzter Termin Freitag, 22.04.2022 00:00–00:00 Uhr
Entgelt 0 €
Ort

Online

weiterempfehlen

Thomas T. Müller erzählt in dieser Podcast-Folge von den vier Arbeitsschwerpunkten der Provenienzforschung und den besonderen Herausforderungen.

Gesprächsinhalte:

Provenienzforschung in Museen, Bibliotheken und Archiven
Die Bereiche der Forschung:
NS-Zeit (Raubgut von NS-Verfolgten / Kriegsbeute)
Kulturgüter (SBZ / DDR) unter Zwang entzogen
Kulturgüter während der Kolonialherrschaft in Übersee erworben
Sogenannte sensible Objekte (Kultobjekte / menschliche Überreste)
Welche ungeklärten Fragen gibt es in den Museen in Mitteldeutschland?
Wie viele Exponate sind betroffen und wie geht man damit um?
Die aktuelle Debatte über den Umgang mit Exponaten aus der Kolonialzeit
Wie stellen sich andere Länder dieser Diskussion?

Hier können Sie die Podcast-Folge hören: Episode 36 anhören

Kurstermine

Dieser Kurs ist bereits gelaufen. Termine einblenden.
# Datum Uhrzeit
1. Mo., 11.04.2022 16:30–19:30 Uhr
2. Fr., 22.04.2022 00:00–00:00 Uhr

nach oben
© 2022 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG