Drahtwelten - Fortführung mit eigenständigem Projekt, aber auch für Anfänger/-innen, da die Arbeitstechniken (Biegen) vermittelt werden

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

ab 18. Juni 2021 1 x 16:30 Uhr, 2 x 09:00 Uhr

Kursnummer Z24106W
Dozent Dr. Richard Brüx
erster Termin Freitag, 18.06.2021 16:30–20:00 Uhr
letzter Termin Sonntag, 20.06.2021 09:00–13:00 Uhr
Entgelt 69,00 EUR
Ort

Volkshochschule; 403
Löhrstraße 3-7
04105 Leipzig
Raum 403

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Hier können dann die im vorangegangenen Workshop gesammelten Erfahrungen und Fertigkeiten in einem eigenständig Arbeitsprojekt vertieft und erweitert werden, aber auch für Anfänger/-innen geeignet, da Arbeitstechniken praktisch kennengelernt und über verschiedene Übungen (Biegen, "Biegepläne") erste eigene Objekte aus Draht gefertigt werden könne. Ohne Draht wären gegenwärtige, moderne Gesellschaften undenkbar; er ist ubiquitär vorhanden. Draht ist ein in vielfältigsten funktionalen Zusammenhängen eingesetztes Material, das sich zugleich aber auch hervorragend zur künstlerischen Verarbeitung eignet. Seine Beschaffenheit und seine lineare Wirkung erlaubt die zweidimensionale Zeichnung wie raumgreifende Skulptur und verleihen Objekten aus Draht ihren eigenen Charakter. Die Farbigkeit verschiedener Metalle und Legierungen ermöglicht die Einbringung malerischer Elemente. In einem Workshop können Teilnehmer/-innen ab 14 Jahren Materialien, Werkzeuge und Arbeitstechniken praktisch kennenlernen und über verschiedene Übungen vielleicht erste eigene Objekte aus Draht verfertigen.
Begleitend und arbeitsbezogen werden kurze Einführungen und Hinweise geboten: zu Draht als Material und Werkstoff, zur Herstellung von Draht, zu sozial- und kulturgeschichtlichen Aspekten des Drahthandwerks und der Drahtindustrie sowie zu Draht in der Kunst. Draht- und Bildmaterial kann nach Bedarf zur Illustration von Sachverhalten herangezogen werden.
Konkrete Ideen und Gestaltungsvorschläge werden unterbreitet, aber auch (andere) eigenen Ideen und Projekte der Workshop-Teilnehmer/-innen können in den Mittelpunkt treten. Vorkenntnisse sind erwünscht, aber nicht Voraussetzung für die Teilnahme, wohl aber Gestaltungswille und ein klein wenig Geduld und Muße.

Weitere Hinweise

Eigenes Werkzeug wäre wünschenswert: baumarktübliche Rundflachzange, ggf. eine Rohr- oder Schraubenzange für stärkere Drähte. Bitte mitbringen: Notiz- und Skizzenblock. gern auch eigene Materialien, mit denen gearbeitet werden soll, wie Drähte, Fundstücke (z. B. Stein, Holz, Alltagsgegenstände), (Glas)Perlen o. ä. Verschiedene Drähte werden gegen eine Materialkostenpauschale von ca. 10 Euro bzw. nach Verbrauch gestellt, ebenso ggf. eine Auswahl von Zangen.


Dr. Richard Brüx Drahtarbeiter, Archäologe, Kunsthistoriker

Ich bin Archäologe und Kunsthistoriker und seit 2008 als Autodidakt künstlerisch freischaffend tätig. Seit 1990 sind zahlreiche Zeichnungen entstanden, wenig...

Kurstermine

# Datum Uhrzeit
1. Fr., 18.06.2021 16:30–20:00 Uhr
2. Sa., 19.06.2021 09:00–16:30 Uhr
3. So., 20.06.2021 09:00–13:00 Uhr

nach oben
© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG