Zwischen Magdeburg und Goslar. Romanische Architektur in der Königslandschaft Sachsen

zurück



auf die Warteliste eintragen
Der Kurs ist voll, Warteliste ist aber möglich.

Montag, 20. April 2020 um 17:15 Uhr

Kursnummer V21004W
Dozent Prof. Dr. phil. habil. Thomas Topfstedt
erster Termin Montag, 20.04.2020 17:15–18:45 Uhr
letzter Termin Montag, 06.07.2020 17:15–18:45 Uhr
Mo., 17:15 - 18:45 Uhr, 16.03., 30.03., 20.4., 04.05., 18.05., 08.06., 22.06., 06.07.
Entgelt 37,00 EUR
Ort

Volkshochschule; 409
Löhrstraße 3-7
04105 Leipzig
Raum 409

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Die ehemalige "Königslandschaft Sachsen" ist ein die heutigen Bundesländer Sachsen-Anhalt und Niedersachsen übergreifendes historisches Territorium, dessen Kerngebiet der Harzraum mit einem nach Osten bis Magdeburg und in die nordöstlich davon gelegene Altmark, nach Norden bis Braunschweig und nach Südwesten bis Gandersheim reichenden Umland war. In diesem Gebiet hat sich bis heute ein sehr umfangreicher und kunsthistorisch überaus bedeutender Bestand vorromanischer und romanischer Kirchenbauten erhalten, dessen Entwicklung im Kontext der geschichtlichen Ereignisse vom 8. Jahrhundert bis zum Ende des 12. Jahrhunderts dargestellt wird. Dabei wird anhand ausgewählter Beispiele (u. a. die Kirchen in Gernrode und Hildesheim, Quedlinburg und Königslutter, Goslar und Braunschweig, Halberstadt und Hamersleben) der Frage nachgegangen, welche regionalen Charakterzüge der ottonische und romanische Kirchenbau des Harzraumes ausgeprägt hat und welche Einflüsse aus anderen Kunstlandschaften aufgenommen und anverwandelt wurden.

Prof. Dr. phil. habil. Thomas Topfstedt Kunsthistoriker

Thomas Topfstedt, Prof. i.R. Dr. phil. habil. Kunsthistoriker. Geboren 1947 in Erfurt, nach dem an der KMU Leipzig absolvierten Studium der Kunstgeschichte...

Kurstermine

# Datum Uhrzeit
1. Mo., 20.04.2020 17:15–18:45 Uhr
2. Mo., 04.05.2020 17:15–18:45 Uhr
3. Mo., 18.05.2020 17:15–18:45 Uhr
4. Mo., 08.06.2020 17:15–18:45 Uhr
5. Mo., 22.06.2020 17:15–18:45 Uhr
6. Mo., 06.07.2020 17:15–18:45 Uhr

nach oben
© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG