"Ich merkte, dass meine Art zu sehen sich jeden Tag änderte." - Alberto Giacometti (1901 - 1966)

zurück

Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Dienstag, 21. Februar 2023 18:00–19:30 Uhr

Kursnummer C260019V
Dozentin Dr. Marianne Risch-Stolz
Datum Dienstag, 21.02.2023 18:00–19:30 Uhr
Entgelt 6,00 EUR
Ort

Volkshochschule; 301 (Aula)
Löhrstraße 3-7
04105 Leipzig
Raum 301

weiterempfehlen



Giacometti wurde in eine Familie mit Malertraditionen hineingeboren, die ihn anfangs in seiner künstlerischen Ausrichtung beeinflusste. Später wandte er sich in Paris dem Surrealismus zu, bis er zu einem der außergewöhnlichsten Bildhauer seiner Zeit wurde. Seine Figuren durchliefen die unterschiedlichsten Entwicklungsstadien, von kleinsten "Streichholzschachtelfiguren" bis hin zu sehr großen Figuren mit überlängten Körperformen. Vor allem wegen seiner einzigartigen Skulpturen berühmt, überraschen seine zeichnerischen Porträts, die dennoch von seinen skulpturalen Vorstellungen beeinflusst sind.

Dr. Marianne Risch-Stolz promovierte Kunsthistorikerin, Dozentin der Weiterbildung

Bereits während meines Studiums interessierte mich verstärkt die Vermittlung zwischen Kunst und Betrachter. Kunstgeschichte in ihrer verflochtenen Struktur...

nach oben
© 2023 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG